Jotunn

Jotunn

Die Jotunn ist der sogenannte Assaultliner, auch Panzerliner genannt. Wie die Bezeichnung vermuten lässt, ist es das widerstandsfähigste Schiff der Kolonialflotte. Aufgrund dieser Fähigkeit ist es ein beliebtes Schiff für Flottenoperationen und insbesondere für defensive Aufgaben geeignet.

Technische Daten:

  • 2 Computer (C)
  • 2 Antriebe (A)
  • 8 Waffen (W) (6 Waffen unaufgerüstet)
  • 5 Hüllen (H) (4 Hüllen unaufgerüstet)


Bild: Jotunn (aufgerüstet)

  • Hüllenpunkte: 6000 / bzw. 6600 mit Skill-Level-10 (4500 unaufgerüstet)
  • Rüstungswert: 45 (erweiterbar bis max. 87)
  • Boostgeschwindigkeit: 40 m/s, mit Skill-Level-10 44 m/s
  • Energie: 750 (500 unaufgerüstet)
  • Energieregeneration: 25 /s, bzw. 27,5 / s mit Skill-Level-10
  • Kaufkosten: 2.000.000 Tylium
  • Aufrüstungskosten: 60.000 Cubits

Spezielle Eigenschaften:

Bereits durch die Hüllengrundwerte (6600 HP mit 45 Rüstung) ist dieses Schiff ein harter Brocken. Mit jedoch 5 zusätzlichen Hüllenoptionen kann diese Eigenschaft noch weiter gesteigert werden, so dass dieses Schiff mit der entsprechenden Konfiguration von einigen Gegnern nicht oder nur in großen Gruppen zerstört werden kann. Durch die enormen Rüstungswerte werden die Schäden der gegnerischen Waffen so stark reduziert, dass Beschädigungen mit Schadenskontrollen problemlos wegrepariert werden können. Der absolute Alptraum für jeden Jäger und die meisten Escorten. Auch im 1 vs 1 Kampf gegen Liner gehört dieses Schiff zu den unangenehmsten Gegnern. Die sinnvollste Hüllenkonfiguration besteht aus Rüstungsplatten (reiner Rüstungswert) in Kombination mit 1 bis 3 Schadenskontrollen.

Im Gegensatz zur großen Stärke, der Widerstandsfähigkeit, steht die Geschwindigkeit und Wendigkeit. Aufgrund der extremen Panzerung ist dieses Schiff langsam und schwerfällig. Dies sollte unbedingt in die taktische Planung im Gefecht vorausschauend mit einbezogen werden. 1 vs 1 Kämpfe werden aufgrund dessen vorzugsweise im Stand geführt um den Wendekreis auf null zu reduzieren und damit wendigeren Gegnern nicht die Möglichkeit zu geben die Jotunn auszumanövrieren. Sinnvolle Antriebskonfigurationen sind Booster mit Gleitflug oder zwei Booster in Gruppen und Flotten um mithalten zu können.

Die Jotunn verfügt über die Standard-Energieregeneration. Für besonders energieintensive Konfigurationen sollte dies berücksichtigt werden. Gegebenenfalls sollten daher ein bis zwei Energiezellen zur Bereitstellung von Zusatzenergie eingebaut werden, alternativ kann auch die etwas wirtschaftlichere Variante mit einer Energiezelle in Kombination mit dem Spezialmodul „B-3 Energie-Kondensator“ (bis zu +160 Energie und +35% Bonus auf Energiezellen) verwendet werden.

Weitere Vorteile:

  • Schiffskauf mit Tylium möglich. Kosten 2.000.000 Tylium (1.600.000 Tylium im Angebot).
  • Schiffs-Aufrüstung sofort (mit Cubits) möglich. Aufrüstungskosten 60.000 Cubits (48.000 Cubits im Angebot)
  • Die für die wesentliche Leistungssteigerung erforderlichen Systeme (Hüllen) sind günstig.
  • Die sehr leistungsfähigen Schadenskontrollen sind in der Aufrüstung vergleichsweise günstig (Achtung, Unterhaltskosten für Verbrauchsgüter beachten!).
  • Mit einem größtenteils passiven Hüllensetup (4 bis 5 Rüstungsplatten, eventuell mit einer Schadenskontrolle) ist dieses Schiff relativ günstig im Unterhalt. Aufgrund der Widerstandsfähigkeit eignet sich das Schiff ebenfalls für Flottenkämpfe. Vor allem für Anfänger ist dieser Liner daher gut geeignet.

Weitere Informationen:

Setups & Taktiken (Vigilantes Forum)
Multi-Baureihe: Gungnir
Interceptor-Baureihe: Aesir
Kommando-Baureihe: Vanir




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*