Vanir

Vanir

Die Vanir ist der auf elektronische Kriegsführung spezialisierte Kommandoliner. Seine Aufgaben und Einsatzbereiche sind im Bereich von Flotten- und Gruppenoperationen als Unterstützungsschiff vielfältig. Aber auch im Soloflug kann dieses Schiff von Veteranen effektiv eingesetzt werden. Auch aufgrund seiner exklusiven und speziellen Systeme ist dieses Schiff mehr als nur eine Alternative.

Technische Daten:

  • 5 Computer (C) (4 Computer unaufgerüstet)
  • 2 Antriebe (A)
  • 8 Waffen (W) (6 Waffen unaufgerüstet)
  • 2 Hüllen (H)


Bild: Vanir (aufgerüstet)

  • Hüllenpunkte: 4550 / bzw. 5005 mit Skill-Level-10 (3500 unaufgerüstet)
  • Rüstungswert: 40
  • Boostgeschwindigkeit: 42,5 m/s, mit Skill-Level-10 46,8 m/s
  • Energie: 900 (750 unaufgerüstet)
  • Energieregeneration: 30 /s, bzw. 33 / s mit Skill-Level-10
  • Kaufkosten: 2.000.000 Tylium
  • Aufrüstungskosten: 60.000 Cubits

Spezielle Eigenschaften:

Die Spezialisierung des Kommandoliners liegt in seinen Computersystemen. Mit bis zu fünf zusätzlichen Computersystemen kann dieses Schiff für vielfältige Aufgaben ausgerüstet werden. Mit einem spezialisierten Setup kann die Vanir zu einem der stärksten Schiffe im 1 vs 1 gegen Liner ausgerüstet werden. Außerdem kann es eine Gruppe durch seine Hacks und Unterstützungscomputer verstärken. Vor allem seine Hacks haben aufgrund der hohen Emitterrate eine sehr lange Laufzeit. Seine Ausweich-, Antriebs- und vor allem Schadenhacks sind sehr wirksam und funktionieren grundsätzlich gut gegen alle Gegner.

Zudem verfügt die Vanir wie alle Kommandoschiffe über eine erhöhte Grundenergie und Energierückgewinnung, so dass durchgehender Computereinsatz aber auch der anderen Systeme (Antriebe, Hüllen und Waffen) gewährleistet werden kann. Die Energiebereitstellung kann unter Verwendung von Energiezellen sogar noch erweitert werden. Energie gehört zu den wichtigsten Ressourcen im Kampf und ermöglicht den Einsatz der Ausrüstung. Dies ist bei energieintensiven Setups vor allem relevant für die Waffensysteme und bei der Verwendung mehrerer Schadenskontrollen.

Ein weiterer Vorteil sind seine erhöhte Sprung- und DRADIS-Reichweite um Gegner früher entdecken zu können sowie seine exklusiven Computersysteme, dem SAD-Odin und dem Transponderzellencomputer. Bei eingeschaltetem SAD erhöht sich die DRADIS-Reichweite noch einmal um bis zu ca. +80% und die Transponderzellen ermöglichen den Sprung von Gruppenmitgliedern direkt zu der eigenen Position. Diese Fähigkeit kann zu Überraschungsangriffen oder bei der Verteidigung bei stationären Zielen, z.B. Bergbauschiffen, genutzt werden um Gruppenmitglieder schnell herbei zu rufen.

Seine Nachteile sind die geringe Geschwindigkeit und Wendigkeit. Diese müssen gegebenenfalls durch entsprechende Computersysteme kompensiert werden. Ebenso sind seine begrenzten Antriebssysteme kritisch und bedürfen bei der Auswahl einer genauen Abstimmung auf den Einsatzzweck. Aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität und den geringen möglichen Antriebskonfigurationen muss sich die Vanir vor Unterzahlsituationen in Acht nehmen. Solche Situationen sollten mit Hilfe der großen DRADIS-Reichweite und Überblick im Kampfgeschehen vermieden werden. Wegen der geringen Wendigkeit werden 1 vs 1 Kämpfe vorzugsweise im Stand geführt um den Wendekreis auf null zu reduzieren und damit wendigeren Gegnern nicht die Möglichkeit zu geben die Vanir auszumanövrieren. Sinnvolle Antriebskonfigurationen sind Booster mit Gleitflug oder zwei Booster in Gruppen und Flotten um mithalten zu können.

Ebenso kann die Vanir nicht viel Schaden einstecken. Dieser Nachteil sollte durch strategischen Überblick und durch Einsatz sinnvoller Computersysteme (z.B. Asclepius) ausgeglichen werden. Der typische Vanirpilot operiert daher tendenziell eher aus der zweiten Reihe.

Weitere Vorteile:

  • Schiffskauf mit Tylium möglich. Kosten 2.000.000 Tylium (1.600.000 Tylium im Angebot).
  • Schiffs-Aufrüstung sofort (mit Cubits) möglich. Aufrüstungskosten 60.000 Cubits (48.000 Cubits im Angebot)
  • Die für die wesentliche Leistungssteigerung erforderlichen Systeme (Hüllen und Computer) sind günstig.
  • Die sehr leistungsfähigen Schadenskontrollen sind in der Aufrüstung vergleichsweise günstig (Achtung, Unterhaltskosten für Verbrauchsgüter beachten!).

Weitere Informationen:

Setups & Taktiken (Vigilantes Forum)
Multi-Baureihe: Gungnir
Interceptor-Baureihe: Aesir
Assault-Baureihe: Jotunn




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*